Angebote

„Mach.Mit.Kunst!“ bietet für Unternehmen künstlerische Interventionen sowie verschiedene Formate für eine persönliche Entfaltung und Entspannung an und unterscheidet zwischen einem „Kursprogramm“ – dem angeleiteten Erlernen von künstlerischen Techniken, Motivfindung und Selbstkontrolle -, einem „Freien Arbeiten“ bei dem der Schaffensprozess begleitet wird sowie einem „freien Malen für Zwischendurch“ als ausgleichende Pause während intensiver Tagungen.

Kursprogramm

künstlerische Interventionen
Durch die künstlerische Tätigkeit, alleine oder in der Gruppe, lässt sich prozessorientiertes Denken und kreatives Handeln zu fördern. Die Schulung der Wahrnehmung und die Reflexion über die Handlungsprozesse eröffnen neue Sichtweisen und damit entscheidende Antworten auf viele täglichen Fragen in Unternehmen, bei Mitarbeitern und in der Unternehmenskommunikation.

Mal- und Zeichenkurse
Vermittlung der Grundlagen künstlerischer Techniken, Materialien, Motivfindung und Motivaufbau anhand eines aufbauenden Kursprogramms. Hier ist die Freude am Malen das Ausprobieren und Experimentieren wichtiger als ein perfektes Bildergebnis.
Nach jedem Kursabend wird in einer Reflexionsrunde das persönlich Erlebte ausgetauscht sowie die Arbeitsergebnisse eines Kurstages gemeinsam besprochen.
In der Regel umfasst ein Kurs 10 Doppelstunden à 45 Minuten und kann jederzeit verlängert werden. Die Kursinhalte lassen sich je nach den Interessen der Teilnehmer variieren.

Die künstlerische Grundlagen-Kursangebote sind
– Aquarellkurs
– Malen mit Acrylfarben
– Malen mit Ölfarben
– Pastellmalerei
– Collagetechniken
– Zeichenkurse

sowie
– Akt- oder Portrait-Zeichen-/Malkurse
– Illustration und Illustrationstechniken
– Computergrafik
– Modellieren, Plastizieren in Ton

Experimentelles und freies Malen im offenen Atelier
Beim „Freien Malen und Zeichnen““ arbeitet jeder Teilnehmer mit seinem Lieblingsmaterial und in beliebiger Technik am eigenen Motiv. Die Arbeit wird hier lediglich durch regelmäßige persönliche Gespräche unterstützt. Den Abschluss des Abends bildet eine Reflexionsrunde, die den Erfahrungsaustausch und der Weiterarbeit am Werk dient.
Die Doppelstunden à 45 Minuten sind kontinuierlich fortlaufend. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich.

Gruppendynamisches experimentelles Arbeiten
Hier arbeitet die Gruppe an einem gemeinsam gefundenen Motiv. Wichtig ist der Prozess des gemeinsamen Tuns und Erlebens das regelmäßig reflektiert und ausgetauscht wird. Das kreative Arbeiten wird weniger angeleitet und lebt mehr von den Impulsen und der Eigendynamik die eine Gruppe aufbaut.
Ein gruppendynamisches experimentelles Arbeiten umfasst 10 Doppelstunden à 45 Minuten und kann jederzeit verlängert werden.

Der entspannende Malkurs für Zwischendurch
ist die ausgleichende Pause während intensiver Tagungen. 30 Minuten loslassen, einlassen, Spass haben in der Gruppe oder Alleine bewirken wahre Wunder. Das spielerische experimentelle Arbeiten mit Farbe macht den Kopf frei für frische Ideen.

Malaktionen für Events und Messen
sind kreative Mitmach-Aktionen bei denen alle Beteiligten zum Beispiel eine riesige Leinwand mit Farben bemalen. Hier ist die Aktion das Event und ein Publikumsmagnet mit hohem Spassfaktor.

Begleitende und vertiefende Angebote
– Exkursionen
– Museumsbesuche
– Kunstgeschichte